TOUREN 01: 7 Tage - Amalfiküste, Capri, Ischia, Procida und Pozzuoli: Der Charme dieser Küsten und Inseln, atemberaubende Landschaften, berauschende Aromen und Gerüche werden all Ihre Sinne betreffen. Die Naturschönheiten von Ischia und Capri, wo die Strände eine besondere Faszination haben, die sie so charakteristisch macht, und sowohl die Natur als auch die Geschichte des archäologischen Meeresgebiets, das weltweit einzigartig ist.

Der Charme einer Kreuzfahrt - mindestens eine Woche - zwischen einigen der schönsten Inseln des Tyrrhenischen Meeres, erstaunliche Landschaften, bezaubernde Aromen und Gerüche, einzigartige Atmosphären, die auf die Erinnerungen der Ahnen an die Geschichte des römischen Reiches schließen lassen.


SalernoAbfahrt am Samstagnachmittag von der Marina d’Arechi
Amalfiküste
10 Nm
Die Amalfiküste entlang des Golf von Salerno und enthält einige seiner bekanntesten Städte wie Positano und Ravello, sowie natürlich Amalfi.Die Straße zieht sich wie ein Balkon zwischen dem kobaltblauen Meer und den Abhängen der Berge Lattari durch, in einer Abfolge von Tälern und Landzungen zwischen Buchten, Strände und mit Zitrusfrüchten, Weinreben und Olivenbäumen bepflanzte Terrassen. Eine einzigartige Landschaft also, geschützt als UNESCO Welterbe.
Positano
7 Nm
Berühmt für das Einkaufen und für die typischen "Treppen", die den oberen Teil der Stadt mit dem Strand verbinden; einen Spaziergang entlang des Sentiero degli Innamorati bei Spiaggia Grande zum Strand von Fornillo
Capri
12 Nm
Capri besteht aus den zwei Orten Capri und Anacapri. Die hohen, zerklüfteten Steilküsten enden im Monte Solare (m.586), von welchem aus man eine atemberaubende Aussicht über den ganzen Golf von Neapel hat. Das milde, feuchte Klima begünstigt eine üppige Flora, während die Fauna wenig ausgeprägt ist. Allerdings lebt hier eine Art Eidechse, (Lucertola Azurra), die nur in Capri zu finden ist. Der einzige Hafen der Insel, Marina Grande, befindet sich auf der Nordseite der Insel. Von Marina Grande erreicht man das Städtchen Capri zu Fuß, oder per Seilbahn. Überreste der 12 Villen aus Romanischer Zeit sind zu besichtigen. Die sehenswertesten Buchten sind: Cala di Matermania, Cala Ventroso, Grotta Bianca, Grotta Verde und die berühmte Grotta Azzurra. Am 14 Mai wird San Costanzo mit einer Prozession durch die Strassen der Stadt gefeiert.
Ischia
16 Nm
Die größte Inseln des Archipels, wird von dem Berg Epomeo überragt und ist auf Grund seiner berühmten Thermalbäder und des milden Klimas ein beliebtes Ziel des internationalen Tourismus. Üppiges Grün, welches nicht nur Klippen und Weinberge bedeckt, sondern auch den Tuffstein färbt, charakterisiert die gesamte Insel. Der Haupthafen ist gleichzeitig der Eingang des Städtchens, das sich bis zum Castello Aragonese erstreckt, welches aus dem V. Jh v. Chr. stammt. Weitere Häfen sind „Casamicciola“, „Forio d’Ischia“ und „S. Angelo“. Letzterer, an der Ost-Seite einer Landzunge erbaut, welche Punta S. Angelo mit dem Festland verbindet, ist einer der suggestivsten Plätze der Insel, dessen natürliche Schönheit erhalten geblieben ist.
Procida
1 Nm
Procida, sicher die am wenigsten bekannte der Neapolitanischen Insel, ist vulkanischen Ursprungs. Die Steilküste ist aus Tuffstein, während das Innenland der Insel aus sanfter Hügellandschaft besteht, welche reich an Gärten und Gemüseanbau ist. Meer und Natur ergänzen sich hier auf wunderbare Weise und bilden eine harmonische Einheit. Der Haupthafen der Insel, Marina di Procida, welcher auch das Fischerdorf beherbergt. Im Süden der Insel befinden sich der Fischerhafen Corricella, in dem der berühmte Film Der Postbote von M. Troisi gedreht wurde und das malerische Fischerdorf. Im Sommer findet hier das Volksfest Sagra del Mare, zu Ehren der Hauptfigur „Graziella“ aus dem gleichnamigen Roman von Alfonso La Martine statt.
Pozzuoli
6 Nm
Pozzuoli ist als einer der renommiertesten Kurorte bekannt, da es sich um den erloschenen Vulkan Solfatara handelt, der schwefelhaltige Dämpfe mit wichtigen heilenden Eigenschaften abgibt. Pozzuoli ist eine Stadt im Vulkangebiet der Campi Flegrei und die ersten Beweise stammen aus den alten Römern. Verpassen Sie nicht einen Besuch des flavianischen Amphitheaters: Es gab blutige Konflikte zwischen Gladiatoren und Shows aller Art. Der spektakulärste Ort in Pozzuoli ist der "Submerged Park of the Bay", ein "kleines neapolitanisches Atlantis": Mosaiken, Statuen, Paläste und antike Reminiszenzen der römischen Zeit. Bekannt als das untergetauchte Pompeji für den unglaublichen Erhaltungszustand, die archäologische Stätte der Wächter des Meeres, ein Schatz von tiefster Schönheit und unschätzbarem Wert.

Bedingungen
   Unsere Yachten haben RC und Kasko full-risk Versicherung
   Der Schiffsfuehrer muss im Besitz des Segelscheines sein
   Eingeschlossen: Beiboot, ersten Nacht Festmachen an der Basis
   Treibstoff und Verpflegung sind nicht eingeschlossen
   Check-in week: saturday Samstag 18:00/Samstag 09:00 Uebernahme/Rueckgabe
   Check-in week end: Freitag 17:00/Sonntag 18:00